Archiv Seite 8


Mica,

die Grand Dame bei Hannis Fellnasenteam, wartet mit ihren Zöglingen auf den Weihnachtsmann.

Heute war ein sehr schöner Tag für mich. Finn besuchte uns mit seiner neuen Familie. Sie machen mit ihm ein wenig Urlaub im Wohnmobil. Sein Herrchen erzählte mir, dass Finn, heute heißt er Pico,  auf einmal als er in unsere Straße einbog, auf das  Armaturenbrett gestiegen ist. Ich fragte, ob er das öfter macht. Nein, es war das erste Mal. Nun bilde ich mir ein, dass er genau wusste wo er war, spätestens als er mich sah. Die Begrüßung war einzigartig. Mein Glücksgefühl war so groß, da wusste ich mal wieder, dass es sich lohnt hier weiter zu kämpfen.

Eure Hanni

Hier mal was tief aus meinem Herzen Gesprochenes.

Ich habe ganz liebe Menschen, die mir bei meiner Tierschutzarbeit helfen. Jeder der das hier liest und sich angesprochen fühlt, der kann stolz auf sich sein.

Ich bin auf Euch alle stolz, die mir so oft mit Rat, Tat und Spenden zur Seite stehen, ohne Euch würde ich diese Aufgabe die ich hier in Andalusien übernommen habe, nicht schaffen.  

DANKE  AN EUCH ALLE   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eure Hanni

Ab und zu retten wir auch ein paar Katzen

Hallo liebe Hanni !

Schau mal wie *rund* die beiden geworden sind. Und sie machen sich im Bettganz schön B R E I T  :-)))))

und hier mit dem Papiiiiiiiiiiiiiiii Tigerlilly und dem schwarzen

Spielgefährten Abraxas

Ganz liebe Grüße von den Samtpfötchen

Iris

Lieber Luis, ich kann einfach nur den Hut vor Dir ziehen, so ein junger lieber Kerl wie Du bist, hast nun schon das zweite Jahr auf Deine Geburtstagsgeschenke verzichtet, um uns das Geld für unsere Tiere zu spenden.
Ich kann nichts anderes dazu sagen als DANKE! Die Mica die Du so magst bekommt eine besondere große Portion an Leckerchen nur von Dir.

Die Hanni aus Andalusien sagt Danke und ist einfach sehr gerührt.

Liebe Hanni und Micha und Mika und alle anderen
Ich sah, als wir bei dir waren, die ganzen Hunde und das berührte mich sehr. Ich sah, wie viel Du und Dein Mann für sie geben. Ich meinte damit nicht nur Geld. 
Euer toller Einsatz und Euer Herzblut, sich für die Hunde einzusetzen. Ich weiß, dass du mit dem Geld vielen Hunden und Katzen das Leben rettest, und weil ich auch sehr tierlieb bin und dich mag, also dachte ich mir, Euch zu unterstützen bei Eurer "Arbeit". Und da es mir reicht, an meinem Geburtstag mit meinen Kumpels zu kicken, widme ich Euch meine Geburtstagsgeschenke. Außerdem machen es vielleicht andere nach. 
Ich freue mich soooo unglaublich, dass sooo viel zusammengekommen ist.
Taschau mit wau🐶

 

Hallo mein lieber Luis,

hier siehst Du, wofür ich Deine Spende von 300 € verwenden werde. Es ist unsere Nena, die wir gestern Abend vom Tierarzt mit nach Hause genommen haben.

Sie wurde von einem Spanier auf der Straße gefunden. Da sie eine offene Wunde hat, ist wohl sein Herz weich geworden und er hat sie in unsere Klinik gebracht, in der Hoffnung, dass sie einen Chip hat und man sie dann an den Eigentümer weiter geben kann. 

Natürlich hat sie keinen Chip. Wir fragten ihn dann was er jetzt mit ihr macht und er sagte ganz offen und ehrlich, na wieder auf die Straße setzen.

Wir haben sie dann dort übernommen. Sie hat die erste Nacht gut bei uns verbracht und gleich fahren wir mit ihr wieder ins Hospital um die weitere Behandlung zu besprechen. Sie bekommt heute noch einen Bluttest gemacht und wenn sie wieder auf dem Weg der Besserung ist, werden wir sie kastrieren lassen und dann so langsam suchen wir mal ein neues zu Hause für die kleine süße Maus. Aber da werden sicher einige Monate in Land ziehen, bevor es dann soweit ist. 

Ich danke Dir mein lieber Luis im Namen von Nena.

Die Hanni aus Andalusien

Mein Mann Micha möchte sich ganz herzlich für die vielen Glückwünsche  anlässlich seines Geburtstages bedanken. Er hat sich sehr gefreut von so vielen Hanni Hunden und Ihren Familien Post zu bekommen.

Liebe Hanni

Unser Kind mit Fell feiert heute seinen 1 Geburtstag im Kreise der Familie.

Liebe Grüße nach Spanien aus Hamburg 



Liebe Hanni,

Ich bewundere Deinen unermütlichen Einsatz, Deine Kraft und Ausdauer. Und persönlich bin ich Dir unendlich dankbar dafür. Ohne diese, DEINE tiefe Liebe zu den „Lakritznasen“ und die warme Fürsorge wäre Lucius kein solcher Prachtkerl! Das alles hat er Dir zu verdanken! Dafür einen ganz dicken Knutscher von Lucius – und auch von mir! Du machst nicht nur Hunde glücklich, sondern auch Menschen! :-)

So, und seit gestern Nachmittag gibt es noch eine ganz tolle Neuigkeit: Lucius geht auf Anfrage ins Kinderhospiz!!! Ich bin soooooo stolz auf meinen Bub! Er ist so lieb zu Kindern. Er macht sich bei Kindern immer ganz klein und stupst sie ganz zart mit der Nase an. So ähnlich macht er das übrigens auch mit seinen ängstlichen Artgenossen…

Er hat die gute Seele von Dir! Davon bin ich mehr als überzeugt!

Dankeschön, dass Du den kleinen Labi-Mischling gerettet hast! Vielleicht schlummert in ihm ja auch im Verborgenen dieser „Flügelschlag eines Engels“ wie bei Lucius…

Eine ganz dicke Umarmung für Dich!

Liebe Grüße

Alex

Hanni ist stolz auf ihren Vico
Hallo Frau Kosanke,

am Wochenende haben unser Gino (Vico ) und Lynette beim Hunderennen auf unserem Hundeplatz teilgenommen und unser 4-beiniger Goldschatz hat doch tatsächlich den ersten Platz in seiner Klasse belegt... Ein toller Tag mit 100 Hunden und danach waren meine beiden Gewinner hundemüde 😉

Timmi feiert mit Muffyn zusammen seinen Geburtstag 

Hallo liebe Grüße
heute suche ich die Beppa durch die ganze Wohnung und was meinen Sie wo sie ist ich hatte vergessen meine Schlafzimmer Schrank Tür zu zumachen und finde sie zwischen meine ganzen Klamotten schlafen ha ha ha
Liebe Grüße A Modica


Napp  „Bonita“                                   

Guten Tag Fr. Kosanke

Meine jetzt  49 cm gr. Bonita wird 1 Jahr, ein guter Anlass zum Danke sagen.  Sie macht uns viel Freude. Ständige Gesellschaft mag sie sehr. Sie ist vorsichtig aber dennoch mutig. Sie ist ein zufriedene, ausgeglichene (wie sie am Telefon gesagt hatten), eine liebe Hündin. Mit Tieren ob groß oder klein egal , sie kommt damit klar. Auto fahren, Schlepper fahren und Rad fahren liebt sie. Hundeschule der Grundkurs hat uns beiden gut getan, jetzt haben wir den nächsten Kurs belegt. Bonita war mal schwarz und jetzt schimmert das Unterfell braun, schaut auch schön aus. Auch ein Danke schön an die Tierschutzhelfer u. a. Fam.  Spenner

Liebe Grüße

Bonitas Frauchen 

Milly und Muffin

Ich bin durch eine liebe Kollegin auf einen Wuschelrüden und eine Wasserpudelhündin aufmerksam gemacht worden. Die beiden waren in Almonte in einer Tötungsstation. Wie lange und was auch immer vorher war, weiß ich nicht. Aber als ich den kleinen Wuschelrüden sah, musste ich sofort an unseren Gingo denken, denn ich voriges Jahr vermittelt habe. Ich habe erst einmal eine Weile mit meinen Tränen kämpfen müssen, weil er mir so leid tat und ich traurig war bei dem Gedanken, dass er es in seinem Leben bestimmt noch nicht so gut hatte wie unser Gringo. Da habe ich mich spontan dazu entschieden, die beiden dort raus zu holen, was nicht ganz einfach war. Mit den Spaniern zusammen zu arbeiten ist manchmal eine Katastrophe. Ich habe ca. 2 Wochen darauf gewartet bis, ich die beiden übernehmen konnte. Immer wieder wurde der Übergabetermin verschoben. Egal nun sind die beiden bei mir.

Gestern waren wir das erste Mal beim Tierarzt, sie sind in einem nicht all zu schlechtem Zustand. Natürlich das Übliche was man hier so vorfindet sind Zecken und Flöhe. Wir haben eine Blutuntersuchung veranlasst und warten gespannt auf das Ergebnis. Ich halte Euch auf jedem Fall auf dem Laufenden was mit den Beiden so geschieht. Ach ja, heute Abend fahren wir erst einmal zum Hundefriseur und lassen sie mal baden und hübsch zurecht machen. Weiter Fotos folgen dann natürlich. 

Eure Hanni

Hier ein kurzer Zwischenbericht von

Milly und Muffin.

Das Blutergebnis der beiden war in allen Punkten negativ. Daraufhin konnten wir die beiden gestern ruhigen Gewissens kastrieren lassen. Noch eine kleine Hürde die sie gehen müssen und dann fängt endlich das schöne Leben für die Beiden an. Wer also an Einem der Beiden Interesse hat, kann sich ja jetzt schon mal bei mir melden.

Eure Hanni


Letizia (die kleine Bodeguera oben links im Titelbild) meint, diese Straße in Conil wäre sehr angemessen zum flanieren.

 

Recht hat sie. Sie ist ja auch eine kleine Königin, nicht nur wegen ihres Namens.

 

Remo

wurde einst in einer Mülltonne gefunden.

Heute heißt er Diego und sieht so aus:


Rückblick

Heute weiß ich mich eigentlich nicht so richtig in Worte zu fassen, ich möchte nur DANKE sagen für die tollen 2 1/2 Monate die zwei ganz tolle Mädchen hier verbracht haben. Auch unsere liebe Tina hat uns 3 Wochen tatkräftig unterstützt. Dadurch waren mein Mann und ich einmal richtig in der Lage Urlaub zu machen, um unter anderem das Bodi Treffen in Mainhausen zu besuchen.

Danke an  Doreen,  Samira und Tina für alles was Ihr hier für unsere Fellnasen gemacht habt. Ich glaube es war nicht immer einfach und auch viel Arbeit, aber ich hoffe, sie hat Euch Spaß gemacht und Ihr kommt bald wieder. Jederzeit seid Ihr herzlich willkommen, auch wenn wir mal nicht vorhaben in Urlaub zu fahren. Heute heißt es Abschied nehmen, der fällt uns allen sehr schwer, aber wir wissen, dass wir uns wiedersehen und darauf freuen wir uns schon sehr.

Für Euren weiteren Lebensweg wünschen wir Euch, dass all das in Erfüllung geht, was Ihr Euch vorgestellt habt.

Die Hanni aus Andalusien sagt DANKE!!!

Wieder einmal habe ich feststellen können, dass ich nicht alleine mit all meiner Verantwortung bin, das tut der Seele gut.

Danke auch an Eure Eltern, dass sie mir Euch anvertraut haben.

(Praktikumsbericht Doreen und Samira)

Hallo Hanni!

Am Wochenende haben wir uns zu einem Mini-Bodi Treff mit Angelika und Rommy getroffen. Es war ein sehr schöner Nachmittag.

Liebe Grüße, Tina.


Das Happy End von Pinky und Gerry

Es war Anfang April als mich die Nachricht erreichte, dass zwei Hunde ihr Zuhause verlieren sollten. Ich hatte sie vor fünf und sieben Jahren an eine Familie vermittelt. Dies war kurz nach der Rückgabe von Barry und Mungo.

Ich war am Boden zerstört und habe wirklich ernsthaft darüber nachgedacht alles hinzuschmeißen, aber wer mich kennt, der weiß so schnell gebe ich nicht auf, außerdem wer hilft dann hier den armen Fellnasen?

Es musste weitergehen………… Gerry und Pinky sollten nach Möglichkeit gemeinsam vermittelt werden, sie waren ja schon so viele Jahre zusammen, doch es stellte sich heraus, dass dies leider fast aussichtslos war, wir fanden niemanden der beide Hunde aufnehmen konnte oder wollte.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den zahlreichen Helfern bedanken, die alles versucht haben dabei zu helfen. Es wurde im Bodi Forum und auf FB geteilt und Flyer aufgehangen, jeder wollte mitmachen, damit die beiden nur zusammen bleiben konnten, leider ohne Erfolg!

Es hatte sich die Familie Fliegner bei mir gemeldet, die Pinky adoptieren wollten. Frau Fliegner fragte auch noch nach Gerry und meinte, dass es ihr unendlich leid täte die beiden zu trennen, aber da sie schon einen Hund hätte, nämlich Ihren Haris wären drei Hunde einfach zu viel.

Zur gleichen Zeit spitzte sich die Situation dermaßen zu, sodass Gerry und Pinky nun „sofort“ ihr Zuhause verlassen mussten, ansonsten wären sie im Tierheim gelandet. Auch jetzt fand sich niemand, der beide Hunde zusammen aufnehmen konnte, sie mussten getrennt werden. Es war ein großer Herzschmerz für mich und für viele andere auch.

Zwei liebe Menschen fanden sich die Gerry und Pinky von dem Ort abholten, an dem sie nicht mehr erwünscht waren.

Gerry kam auf eine Pflegestelle bei Stefanie, sie selbst hat schon zwei Hunde von mir adoptiert, doch für Sie war es klar, dass Sie Gerry helfen muss. Bei einem Tierarztbesuch stellte sich heraus, dass Gerry nicht weiter durch geimpft wurde, er musste neu Grundimmunisiert werden, auch hat er Probleme mit seinem Knie „Patellaluxation“, spezielle Übungen und Physiotherapie sind erforderlich, evtl. steht auch noch irgendwann eine OP an, eine weiter Vermittlung erschien immer unmöglicher!

An dieser Stelle möchte ich mich bei Steffi ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie Gerry ein Zuhause gegeben hat, in der Zeit wo er nicht wusste wohin. Sie hat ihn tierärztlich versorgen lassen und ist mit ihm sogar zur Physiotherapie gegangen, Danke, Danke, Danke dafür!

Pinky kam für einen Tag auf Pflegestelle, wurde aber schon am nächsten Tag von der Familie Fliegner besucht, die sich sofort in sie verliebte und Pinky zusätzlich zu ihrem Hund „Haris“ adoptierten.

Nachdem Gerry durch geimpft war, wurde weiter nach einem Zuhause für ihn gesucht, aber es tat sich nichts. Heute weiß ich allerdings, es sollte alles so sein.…

Die Familie Fliegner meldete sich einige Zeit später bei mir und fragte nach Gerry und meinten, dass sie ihn gerne auch noch bei sich aufnehmen wollten. Ich war überglücklich und konnte es erst nicht fassen.

Gerry und Pinky sollten tatsächlich wieder zusammen leben dürfen, mit zusätzlich noch einem Hundekumpel und vor allem in einer ganz ganz lieben Familie!

Es gibt noch Wunder, das sieht man an diesem wunderschönen Happy End für die Beiden. Ich wünsche der neuen Familie von Gerry und Pinky noch ganz viele schöne und glückliche gemeinsame Jahre mit ihrem neuen Rudel.

 

Eure glückliche Hanni

 

Hier noch eine Mail von Gerry an uns, aus seinem neuen Zuhause:

 

Hallo

nach einer langen Autofahrt neben meiner Pinky waren wir dann um Mitternacht schon wieder an einem anderen Zuhause angelangt. Ich habe die ganze Fahrt geschlafen und als wir dann endlich da waren, habe ich erst mal alles ausführlich beschnuppert. Der Haris hat mich sogar in sein Haus gelassen. Zum Glück, dass Pinky da ist, so fühle ich mich sicherer. Ich hatte auch einen riesigen Hunger und habe fast eine ganze Dose Hundefutter verspeist. Na ja, ich bin glaub ich ein wenig verfressen...

Danach war ich richtig kaputt, aber meine neuen Herrchen auch, sodass wir alle fünf in unsere Bettchen gegangen sind. Heute morgen hatte ich wieder richtigen Hunger und an meinen Napf da lasse ich niemanden. Haris habe ich das erst mal gezeigt. Der Spaziergang im Wald war schön und ich durfte sogar schon ohne Leine laufen (ja, ich weiß ich soll wegen meines Beines lieber an der Leine bleiben...)

Aber es war so schön, bin auch nicht gerannt, denn es gab so viel zu schnüffeln. Mal sehen was der Tag noch so bringt. Alles ist so aufregend, vor allem das Kaninchengehege von der Tochter des Hauses ist wahnsinnig spannend. Da sitze ich minutenlang davor und schaue was passiert.

Also, mir geht es gut zusammen mit meiner Pinky!!! Macht Euch keine Sorgen Ihr werdet regelmäßig von uns hören.

Tschüss Euer Gerry

Eine hervorragende Kombination: Tierliebe, Ungeduld & Neugier 

Frau Plugge hat es sich nicht nehmen lassen, ihre Bonnie (Una) und auch Paule (Unni) direkt aus Andalusien abzuholen. Sonst hätte es einfach zu lange gedauert.  :-) . Danke für so viel Engagement.

Hannis Urlaubsvertretung hat alles hervorragend organisiert, die Abholung und die Rückfahrt zum Flughafen und die Transportvorbereitung bis zum Einchecken.

Familienzusammenführung geglückt...

wenn Menschlichkeit kein leeres Wort ist und kleine Hundemäuse von Andalusien nach Deutschland mitgenommen werden, obwohl die einzige Bezahlung in einer Umarmung und Freudentränen besteht, dann gibt es wohl noch Hoffnung für die Welt...Danke André...Danke Hanni und Micha...Danke

Da es sehr viele Menschen gibt die an Mungos Schicksal beteiligt waren, möchte ich mich hier noch einmal ganz besonders bei all den lieben Menschen bedanken, die geholfen haben, dass auch er jetzt ein gutes zu Hause gefunden hat.
Eure Hanni

 

Endlich ist auch Mungo in einem schönen zu Hause angekommen

Hallo Frau Kosanke,

Wir sind super glücklich mit Mungo. Er ist so ein toller Hund. Verspielt, Menschenbezogen und ausgeglichen. Wir kommen sehr gut mit ihm zurecht und sind unheimlich glücklich. Er fühlt sich hier auch schon sehr wohl und kann super entspannen und hört schon ganz gut auf uns. Den geben wir sicher nicht mehr her. Er ist so ein toller Hund und man merkt, dass er immer in guten Händen war. Vielen vielen Dank für die Vermittlung!! 

Viele herzliche Grüße, 

Jelena und Jan.

Pinky und Gerry

Aus familiären Gründen suchen Pinky und Gerry dringend ein neues Zuhause.

Seit einigen Jahren sind die Beiden richtig gute Freunde. Wenn sie zusammen bleiben könnten, wäre es für beide eine Riesenfreude.

Auch eine Einzelvermittlung wäre natürlich möglich.

Interessieren Sie sich für die Beiden?

Dann bitte schnell zum Telefon greifen und anrufen.

Balsam für die Seele

​Liebe Hanni,

ich war gerade mit unseren beiden Fellnasen in der Sonne und musste mal wieder an dich denken.

Ich weiß, dass du immer viel um die Ohren hast und daher fasse ich mich kurz:

Wir wollten dir nur mal wieder für deine unermüdliche Arbeit Danke sagen.

Paula und Maxi sind inzwischen wirklich weltallerbeste Freundinnen geworden, was ohne dich nie möglich gewesen wäre. Ich habe dir als Dankeschön ein kleines Foto gemacht....

Ich weiß, dass du oft herbe Rückschläge verkraften musst und dich hoffentlich jede gesunde und glückliche Fellnase wieder etwas aufbaut. Immerhin wird Maxi nächste Woche schon 4 und Paula am 1. Juli 5 glückliche Jahre alt...

Wir waren in dieser Woche bei Sabine und Amy (ja, Amy ist auch Maxis' weltallerbeste Freundin...wie eigentlich alle Hunde, nur Paula immer nochmal zweimal mehr ;) 

Amy geht es wieder richtig gut und wir hatten zu fünft (2 Frauen - 3 Hunde) einen wundervollen Tag zusammen im Garten!

Lasst euch nicht unterkriegen - es hat einen soooo tiefen Sinn was ihr leistet!

Es grüßen ganz lieb - mit einem dicken Hundeknutscher von den Mädels..

Paula, Maxi und Steffi

Wir sind traurig das wir unseren Wulfi (Rico) über die Regenbrücke gehen lassen müssen. Er war so ein toller Hund, vielleicht hatte er nicht so eine gute Vergangenheit bevor wir ihn aufgenommen haben. Er war schon mal vermittelt, da mussten wir ihn wieder raus holen, dann haben wir endlich eine gute Familie für ihn gefunden und nun dies. Aber ich möchte mich ganz herzlich bei Familie Lehmkuhl bedanken, dass sie ihm so eine schöne Zeit in einer richtigen Familie gegebenen haben. Wir trauern mit ihnen um unseren Wulfi.

Eure traurige Hanni


Zitat der Familie

Hallo liebe Frau Kosanke,

 

Sie glauben gar nicht wie schwer es mir fällt Ihnen das hier jetzt schreiben zu müssen.

Wir mussten unseren Rico (ehemals Wulfi) leider Anfang März über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

Ende Februar stellten wir  bei Rico zunehmende Verhaltensänderungen (Panikattacken, kurzfristige Verwirrtheit) fest und das Fell war auch ganz stumpf und glanzlos geworden. Daraufhin hatten wir den Verdacht auf eine Fehlfunktion der Schilddrüse und sind mit dem Gedanken Blutabnahme und lebenslang Medikamente zum Tierarzt. Leider kam dann alles ganz anders.

Bei Rico wurde nach einer Computertomographie ein inoperabler Tumor entdeckt. Und das mit 3 1/2 Jahren!!! Wir waren und sind auch jetzt noch so unendlich traurig über diesen riesengroßen Verlust. Rico hatte sich zu einem perfekten Familienhund entwickelt den wir alle über alles geliebt haben. Wir werden ihn niemals vergessen und in unseren Herzen lebt er weiter.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen so spät über diesen Verlust berichte, aber ich hab tausendmal angefangen und wieder aufgehört zu schreiben. Es ging einfach noch nicht.

Auf diesem Wege möchten ich mich auch nochmal im nach hinein dafür bedanken, dass sie uns diesen tollen Hund anvertraut haben.

 

Liebe Grüße

Claudia, Sarah und Timo mit Amy

art coiffure
Stylish bis in die letzte Locke präsentiert sich Zena so ganz kurz vor Ostern der Öffentlichkeit.
Selbst Größen der Branche wie Shan Rahimkhan
bewundern Zena als Trendsetterin in diesem Frühjahr.


Die Vermittlung eines Hundes

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, die von uns geretteten Hunde selbst zu vermitteln.

Da die Tiere alle bei uns leben, bin ich der Meinung, dass ich selbst am besten einschätzen kann, ob die bewerbende Familie zu unserem Hund passt. Oder, ob unser Hund in die Familie passt. 

Hier schreibe ich gezielt über die bisherige Vermittlung von Mungo. Eine Familie aus Mannheim hat sich für ihn beworben. Ich bestellte eine Vorkontrolle dort hin. Nach einigen Tagen bekam ich das Feedback, dass die Familie aus verschiedenen Gründen nicht zu unserem Hund passt.

Mungo war aber in der Zwischenzeit schon in Deutschland, denn ich hatte einen Flugpaten für ihn gefunden, dies ist immer eine schwierige Aufgabe. Aber ich brauchte mir keine Sorgen zu machen, er war auf einer lieben Pflegestelle, wo es ihm an nichts fehlt.

Nun kam eine zweite Familie ins Spiel die Interesse bekundet.

Ich hatte Mühe, dort in der Nähe eine VK zu finden. Es hat einige Tage gedauert, denn man will ja auch nicht unverschämt sein und im Höchstfalle eine Fahrzeit von 20 km zumuten. Dann bekam ich die Zusage einer Kollegin, die ich als durchaus erfahren einschätze.

Die Kontrolle konnte nicht sofort durchgeführt werden, es vergingen einige Tage, aber ich brauchte mir keine Sorgen zu machen, denn unser Mungo war in guten Händen.

Die Vorkontrolle war erfolgreich, die Familie schien ideal für unser Tier. Alle Kriterien, die ich an eine Vermittlung stelle wurden bei der Familie erfüllt.

Ich setze mich mit meiner Pflegestelle in Verbindung und teilte ihr mit, dass Mungo bald abgeholt wird, da wir für ihn ein schönes zu Hause gefunden haben.

Es war vorige Woche Mittwoch als man ihn abholte. Meine liebe Pflegestelle war traurig und glücklich zugleich. Ich weiß es am allerbesten, was es bedeutet, einen Hund ziehen zu lassen. Bei uns fließen jedes Mal ein paar Tränchen, weil man sich einfach an diese lieben Geschöpfe gewöhnt hat und manches Mal auch schon einiges zusammen durchgemacht hat.

Das schweißt zusammen.

Heute am Montag Abend bekam ich die Nachricht von der neuen Familie, dass sie sich wieder von unserem Mungo trennen müssen. Sie werden ihm einfach nicht gerecht, obwohl er nun wirklich nicht der quirligste Welpe ist, den wir haben. Er ist ein ruhiger, süßer, ausgeglichener Kerl, natürlich ein Welpe, der hin und wieder auch mal aufdreht.

Was ich damit sagen will und jedem an Herz legen möchte:

 

Bitte, bevor Sie sich für einen Hund entscheiden, überlegen Sie sich genau, ob Sie der Erziehung eines Hundes gerecht werden können.

 

Nun ist es leider so, dass unser Mungo wieder auf die liebe Pflegestelle gehen muss, dies wird er nur schwer verstehen.

Die Zeilen, die Sie gerade gelesen haben, schrieb ich in der Nacht, weil ich nicht schlafen konnte und einfach auch äußerst traurig und auch wütend darüber bin, wie es mit Mungo bis jetzt gelaufen ist.

Unser Barry ist auch zurück gekommen, er wartet ebenfalls auf einer tollen Pflegestelle auf sein neues Glück. Auch hier war eine erfahrene VK am Werk. Auch hier war die Familie mit der Erziehung überfordert.

 

Dann bekam ich gestern eine E Mail, in der man mich bat, zwei von uns vor 8 und 5 Jahren vermittelte Ratonero Bodeguero Andaluz wieder in die Vermittlung aufzunehmen.

 

Also liebe Hundefreunde, bitte einmal über alles nachdenken, was dazu gehört einem Hund gerecht zu werden, bevor Sie sich für ihn bewerben.

 

Ich bin so maßlos enttäuscht und besorgt über das was ich hier schreiben musste, da kommt einem doch ab und zu der Gedanke alles hier hin zu schmeißen und endlich mal das Leben zu leben, was wir uns vor unserer Ausreise erträumt haben. Nämlich ein ruhiges, unkompliziertes Leben zu führen. Wenn da nicht die armen Kreaturen wären, die unsere Hilfe brauchen. Nach einigen Jahren haben wir mal wieder 4 Welpen in der Mülltonne gefunden.

So und nun wünsche ich allen lieben Menschen, die von uns einen Hund adoptiert haben und die ihn auch für nichts auf der Welt wieder hergeben würden, ein schönes Osterfest.

 

Eure mal wieder traurige Hanni

Da hüpft mal flott ein Osterhase, 

gezielt zu dir hin und wünscht dir ohne Frage 

wundervolle Ostertage. 

Ostern ist die Zeit des Schenkens

und des aneinander Denkens. 

Zwar kein Auto, zwar keinen Nerz, 

dafür ganz viele liebe Grüße mit Herz. 

wir wünschen einen fantastisches und verrücktes Osterfest.

Amy feiert doppelten Geburtstag
am 08.04.2015
Ostern 2015 wird uns immer in Erinnerung bleiben, denn es war unser schlimmstes Osterfest. Alles war so schön am Ostersonntag geplant. Doch es kam alles anders. Wir waren morgens mit unserer Amy im Park,  da wo sich immer einige Hunde zum toben treffen.  
Mittags wollte ich mit Amy dann zum Tennisplatz laufen, wo meine Kinder und mein Mann schon ein Osterspiel gegeneinander spielten. Beim loslaufen merkte ich aber, das Amy irgendwie nicht gut drauf war. Sie lief so langsam, einfach anders.  So entschied ich mich in einem nahe gelegenen Park nur eine kurze Pipi-Runde mit ihr zu laufen und sie dann wieder nach Hause zubringen.  Ich folgte dann alleine zu meiner Familie auf den Tennisplatz.  
Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder zu Hause. Da das Wetter so herrlich war, öffnete ich die Terrassentür. Amy ist einem sehr merkwürdigen und zittrigen Gang von Terrasse auf unsere Wiese. Sie hat sich auch sofort auf die Wiese gelegt.  Nach kurzer Zeit wollte sie wieder rein. Aber sie hat es nicht mehr geschafft die Stufen hoch zukommen. Die hinteren Beine wollten nicht so, wie sie wollte. Ich habe ihr geholfen und habe sie zu ihrem Kissen gebracht.  Dort konnte man zusehen, wie es ihr schlechter ging. Es kam zum Zittern und Krampfen auch starkes Hecheln dazu.  Wir riefen dann sofort eine befreundete Tierärztin an, die Gott sei Dank zu Hause war. Immerhin war ja Ostern. Sie kam sofort und äußerte den ersten Verdacht, das es die Bandscheiben sein könnten.
Sie fuhr in die Praxis und holte Schmerzmittel.  In dieser Zeit als sie unterwegs war, ging es Amy noch schlechter.  Sie fing plötzlich an ganz heftig zu speicheln. Als unsere Freundin aus der Praxis wieder kam,  spritzte sie Amy sofort das Schmerzmittel und noch etwas Homöopathisches. Sie vermutete das es doch ein epileptischer Anfall sein könnte.  Aber Amy war voll da und das Krampfen was sie hatte, hielt dafür schon viel zu lange an. Dann viel das Wort,  was ich nicht hören wollte.  Vergiftung! Es sieht nach einer Vergiftung aus. Sofort sind wir in eine Tierklinik gefahren.  
Auf dem Weg dorthin hatte sie zwei ganz heftige Krampfanfälle.  Ich dachte, sie stirbt mir. In der Klinik angekommen, wurde Amy sofort in ein Behandlungsraum reingefahren, wo wir nicht mit durften. Ein schreckliches Gefühl.  Nach ca. 20 Minuten (gefühlt waren es Stunden) holte der Arzt uns zum Gespräch. Erst wurde die Anamnese gemacht,  dann was passiert ist. Amy wurde aufgrund der starken Krampfanfälle in ein künstliches Koma gelegt.  Der Arzt sagte,  das die Symptome die Amy aufweist, wie eine Vergiftung mit zB Schneckenkorn/Blaukorn sein könnten. Natürlich musste sie in der Klinik bleiben und wir sind ohne sie nach Haus. Da wir in unserem Garten so etwas nicht auslegen, kamen wir auf die Idee den Park abzulaufen , wo wir morgens mit Amy gassi waren. Tatsächlich sind wir fündig geworden.  GiftKöder! Ein Gemisch aus Schneckenkorn und Futter.  
An mehreren Stellen verteilt.  Ich wollte es nicht glauben.  Wir haben dann alles aufgehoben, bzw. das was wir finden konnten.  Zu Hause angekommen,  riefen wir sofort in der Klinik an. Amy blieb bis Montag abend im künstlichen Koma. Dann haben die Ärzte sie so langsam zurück geholt.  Gegen 19 Uhr kam der erlösende Anruf.  Amy ist wach und es geht ihr einigermaßen gut. Fürs erste durften wir aufatmen.  Jetzt hieß es die Nacht abwarten, ob sie nicht erneute Krampfanfälle bekommt. Sonst wäre sie sofort wieder ins künstliche Koma gekommen, aber alles gut. Am Vormittag der erfreuliche Anruf! Sie dürfen ihre Amy gegen mittag abholen.  Das war,  als würden wir Amy erneut vom Flughafen abholen.  So richtig mit Schmetterlingen im Bauch.  Amy geht es soweit wieder gut.  Sie hat noch ganz heftigen Durchfall, muss sehr oft Urin absetzen.  
Drei verschiedene Medikamente muss sie nehmen.  Natürlich ist auch Schonkost angesagt. Ob sie durch das Gift organische, bleibende Schäden beibehält, können wir noch nicht genau sagen.  In einer Woche bekommt sie noch mal Blut abgenommen um die Nieren und Leberwerte zu überprüfen. Dann wissen wir etwas mehr.  Amy wird am Mittwoch den 08.04.2015 drei Jahre alt.  Dieser Geburtstag wird ab sofort doppelt gefeiert, denn ein Schutzengel hat ihr ein zweites Leben geschenkt.  In der Klinik wurde sie liebevoll "ihr persönliches Osterwunder " genannt.  Und das ist Amy wirklich.  Sie hat den Kampf gegen diesen scheiß Giftköder gewonnen.  Sie ist ein starkes Mädchen, eben ein Hanni-Hund!!!!!!
Passt gut auf eure Hunde auf. Diese perversen A....löcher können überall diese Köder auslegen.  Ich habe vor Jahren schon mal eine Hanni-Hündin an Rattengift verloren.  Noch einmal hätte ich das nicht durchgestanden. Als Tipp kann ich auch die GiftköderRadar App empfehlen.  Dort kann man aktuell sehen, welche Giftköder wo ausgelegt wurden. Ich habe unseren Fall dort auch gemeldet.  Unsere Tierärztin hat für uns natürlich auch eine Anzeige bei der Polizei gemacht und das Ordnungsamt kontaktiert.  Die haben den Park sogar noch mal abgesucht und tatsächlich noch Gift gefunden. Dies wird jetzt eingeschickt und untersucht.  Jetzt heißt es Daumen drücken,  das Amy wieder 100% gesund wird.
Viele Grüße von Amy und Frauchen Sabine mit Familie 

3 Hanni Hunde auf einen Schlag

Momo die Prinzessin,

unsere Waldfee heute - Lou

und natürlich der Hahn im Korb, Canejo

der kleine Knilch.


Liebe Hundefreunde,

ein kurzer Zwischenstand zur Wahl "Tausnusschnauze des Monats" von www.taunus-schnauzen.de: Calimero ist jetzt ganz knapp auf Platz 1. Vielen Dank für Eure Stimme und jetzt heißt es, den ersten Platz zu verteidigen bis zum 28. 02. 2015. Also alle, die noch nicht abgestimmt haben, gebt unserem Calimero Eure Stimme.

vielen Dank, Hanni

 


Die Pflegefamilie Sonja und Silvia haben es sich nicht nehmen lassen, bei einem Radiosender die Geschichte von unserem Canejo zu veröffentlichen. DANKE an Euch beide, Ihr seid Spitze. Man hat es schon an den vielen Spenden gemerkt, http://www.leetchi.com/c/spenden-fuer-canejo. Es sind bis jetzt unglaubliche 1.170,- € eingegangen. Danke auch an die Forum-Mitglieder von Bodeguero in Not, die alles tun, damit unsere kleine Fellnase operiert werden kann.  Auf unserem Tierschutzkonto sind  670,- € eingegangen. So langsam brauchen wir uns keine Sorgen mehr zu machen, wo wir nur das Geld hernehmen und ich kann besser schlafen. Es hat sich auch noch auf Grund der Radiosendung eine Bäckerei aus Unterheinriet gemeldet, die eine größere Summe spenden will. Danke, es tut gut zu spüren das wir nicht alleine sind.

Eure Hanni 

Liebe Hanni,

das sind Lackys besten Freunde, Olli und Wuschel und Lacky als Fadma, mal ein paar schöne Fotos,

Liebe Grüsse 

Andalusicher Fleckteufel
Andalusicher Fleckteufel

der andalusische Fleckteufel

eine zwar stark verbreitete, aber doch eine weitgehend unbekannte Spezies.

Detailierte Beschreibung seines Wesens und seiner Eigenschaften 


Der andalusische Fleckteufel

In ehrendem Gedenken an Frau Liebenow, die viel zu früh verstorben ist. 

Sie war zusammen mit Ihrem Mann Adoptantin von unserer Mango.

Wir werden ihr Andenken in Ehren halten und sind froh darüber, dass Herr Liebenow unsere Mango behält und sie ihm ein wenig Trost spenden kann.

Ihre Hanni Kosanke

Unsere Inti musste aus gesundheitlichen Gründen des ehemaligen Besitzers ihr neues zu Hause verlassen.

Dank der vielen Arbeit und Mühe von  Hanni, hat wieder einmal eine Fellnase ein schönes zu Hause gefunden.

Wir wünschen der neuen Familie eine schöne Zeit mit unserer Inti.

Frau Ulrike Kunz hat es sich nicht nehmen lassen uns eine Sachspende für unsere Fellnasen zu kommen zu lassen. Liebe Familie Kunz,  herzlichen Dank hierfür, die Hunde waren beim Auspacken des Paketes dabei und haben dementsprechend direkt von den Leckerchen naschen können. Ein Foto noch von unserer Stella, als Sie sie am Flughafen übernommen haben.

Bis bald einmal Hanni Kosanke

Hallo Hanni und Michael,

wir wünschen euch einen besinnlichen Heiligabend und Weihnachtsfeiertage und außerdem einen gesunden Rutsch

ins Jahr 2 0 1 5 auch den Schützlinge alles gute vor allem Gesundheit und liebe Vermittlungen.

Uns geht es gut und wir verbringen eine ruhige und besinnliche Weihnacht mit Alba und Raya und Essen was Gutes

Und trinken einen guten Wein…..Alba und Raya bekommen außerdem unter anderen getrockene Hühnerhaut….lecker müsen dies aber noch selbst auspacken.

Wir denken an euch und tragen euch immer im Herzen

Carni und Ralf und die Hundis

Besos y Saludos

Adios y una feliz Navidad y un prospero año nuevo 2015

Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit


Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit,

das Herz berührt die Vergangenheit.

Nichts Schöneres als jetzt geniessen,

ich send euch himmelhochjauchzende Weihnachtsgrüsse.

 

...ganz liebe Weihnhachtsgrüsse sendet Euch

Zontag Sylwia ,Pablo(L.Roy)

Hallo liebe Tierfreunde, Spender und Bieter unserer Adventskalenderauktion bei Ebay.  

Durch Ihre Teilnahme ist für unsere Fellnasen eine stolze Summe von 1.039,46 € zusammen gekommen. Hierfür möchten wir uns auf das herzlichste Bedanken.

Ich hoffe Ihre Gewinne sind nun auch schon so mehr oder weniger eingetroffen, weil der Weihnachtsverkehr natürlich zu Verzögerungen führen kann. Ein Gutschein ist leider auf dem Postweg abhanden gekommen, hierfür möchten wir uns vielmals entschuldigen. 

Wir werden ganz bestimmt im nächsten Jahr wieder so eine Weihnachtsauktion für unsere Fellnasen veranstalten und hoffen darauf, dass wieder viele Sachspenden zur Verfügung gestellt werden. 

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr

Ihre Hanni Kosanke

Hallo Hanni  Bilder für dich von Happy es geht im gut .

wir wünschen dir und deinem Mann noch Happy Neu Year ,und alles gute für 2015

Merry Christmas und Happy New Year

wünschen dir Happy, Malik u.Gisela

Liebe Hanni,

ich wünsche dir und deinem Mann frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2015.

 

Ganz liebe Grüße

 

Edna und Luba

Hallo, Ihr lieben Spender,

welche das ganze Jahr über für unsere Fellnasen etwas Gutes tun. Ich danke Euch im Namen der Tiere Mica und Rayo. Den beiden geht es blendend, sie erfreuen sich ihres Lebens bei uns und wir haben ganz viel Spaß mit ihnen und sind glücklich, dass wir ihnen helfen konnten. Sie geben es uns doppelt und dreifach zurück, ihre Liebe und ihre Dankbarkeit zeigen sie uns täglich. Allein schon die beiden zu füttern ist eine Freude, sie fressen mit Leib und Seele. Mica holt sich dann später noch ihr Dessert in unserem Garten (Schnecken und so ähnliche Tierchen). 

Es macht Freude so etwas zu sehen, ohne uns und Euch wären die beiden längst nicht mehr.  

Danke an alle die uns dahingehend unterstützen.

Auch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir unserer Familie, unseren Freunden, den neuen Familien, welche von uns einen Hund adoptiert haben, meinem Web Master Uwe, ohne ihn könnten wir das alles nie lesen,  den vielen Vor- und Nachtkontrolleuren, den Flugpaten, den Helfershelfer in Deutschland und vielen vielen Menschen mehr, die wir vielleicht zu erwähnen vergessen haben.  Vor allem aber wünschen wir Ihnen allen ein gesundes Jahr 2015.  

Eure Hanni und Michael Kosanke aus Andalusien mit den vielen Fellnasen

Hallo Hanni

Wir wünschen dir und deiner Familie, schöne Weihnachten

und ein fröhliches gesundes neues Jahr.

Christina,Kuno und die ganze Rasselbande

Hallo Frau Kosanke

Wir waren heute mit allen Hunden mit der Hunderunde "Eifelschnauzen" unterwegs. Anschließend haben wir den Hundeweihnachstmarkt an der Mühle in Gymnich besucht.

Nicht immer ist es einfach, so eine gute Familie für einen unserer Hunde zu finden. Aber wir geben uns die größte Mühe. Danke an Familie Lemke für diese schönen Fotos von unserer LO

 

Hallo Hanni,

schau einmal wie schön ich leuchte! Mein Frauchen meint jetzt in der dunklen Jahreszeit ist so ein Teil echt sinnvoll. Wie sinnvoll haben wir gestern Abend festgestellt, als wir einen Radweg langgelaufen sind und uns ein unbeleuchteter Radfahrer entgegen kam. Er hat uns gesehen, wir ihn nicht! Mein Frauchen hat noch hinterher gerufen: „Der Hund ist beleuchtet, warum ihr Fahrrad nicht?“, na ja nochmal alles gut gegangen.

Wir wünschen Euch eine schöne und friedliche Vorweihnachtszeit

 

Ganz liebe Grüße von Deinem Perro (Zipfelchen),

 

natürlich auch von Norbert und Martina Spenner

Ganz lieben Dank sagen die Hanni-Hunde für die tollen Sachspenden. Wir können es alles gut gebrauchen, auch Futterspenden waren dabei, für alles  ein herzliches Dankeschön!!!

Firma Gobbers-stoffe

Import/Export

sowie Linn Scherble und Silvia Lipp


Herzlichen Glückwunsch an unsere (Yumi) heute Wilma. Wir sind so stolz; dasS wir so tolle Hunde nach Deutschland vermitteln konnten. Was wäre nur aus ihr geworden wenn sie in Andalusien hätte bleiben müssen. Trotz der Schwierigkeiten "Auslandstierschutz "die wir von allen Seiten haben, geben wir nicht auf. Wir kämpfen weiter dafür, dass arme bedürftige Fellnasen nach Deutschland vermittelt werden können.

Eure manchmal traurige und dann nach solchen Fotos wieder glückliche Hanni 

 

Hallo liebe Hanni,

wir haben schon lange nichts mehr von uns hören lassen und wollten uns mal wieder bei dir melden. Wilma ist jetzt schon über 2 Jahre bei uns und wir haben noch keine Sekunde bereut. Sie ist einfach der perfekte Partner für Rosita und natürlich auch für uns. Die beiden begleiten uns bei all unseren Unternehmungen, Urlauben (siehe Bilder) usw. Nächstes Jahr werden wir mit beiden Hunden eine Hüttentour (7 Tage) in Südtirol mit Rucksack unternehmen. 

Wenn wir unterwegs sind werden wir immer angesprochen, welche Rasse es denn wäre;-)

Wir habe echt zwei ganz tolle "Andalusier", die wir nicht mehr hergeben möchten

Wilma hat dieses Jahr die Begleithundeprüfung als Tagesbester bestanden:-))) und wird demnächst mit mir im Agility starten.

Wir senden dir ganz liebe Grüߟe 

Peter, Nicole, Wilma, und Rosita

 

Mica

möchte auf diesem Wege einmal bei ihren Paten ganz herzlich bedanken.

 

Selbstverständlich dürfen sich gern noch weitere Personen melden, die Mica unterstützen.


Nach dem Genuss von 3 Kürbissen, 12 Federmäusen und der spektakulären Flucht vor einem ziemlich dünnen Skelett hat es Hubi nicht mehr ganz geschafft, alle Gespenster aus seinem Hause zu vertreiben. Wir sind gespannt, ob diese nach seinem Erwachen ihm immer noch auf der Nase herumtanzen.



Hallo Frau Kosanke, 

ich wollte ihnen an erster Stelle mal Danke sage, für den zuckersüßen Indiano. Er hat unser aller Herz im Sturm erobert. 

Die Abholung hat problemlos geklappt. Frau Jung ist ja wirklich eine sehr sehr nette Frau. Sie spricht von ihnen nur in den höchsten Tönen.

Indiano ist so wie Sie ihn beschrieben haben. Er ist ein kleiner mutiger Kerl. Er kämpft mit allen Blättern im Garten.

Ich hätte noch eine Bitte, hätten sie vielleicht ein Foto von der Mutti. Fr. Jung hat uns Bilder vom Bruder gezeigt. Ich werde ihnen weiter berichten.

Lieben Gruß

Volker, Lea und Sabine Meilick

Auch wir möchten uns an dieser Stelle bedanken. Und zwar bei den ehrenamtlichen Helfern, die uns in vielfältiger Art und Weise unterstützen, beim Annoncieren in Internet, bei der Übergabe der Hunde und den vielen  Arbeiten, die sie im Hintergrund erledigen. Vielen Dank, wir sind stolz auf euch.

Eure Hanni

 

Toni wacht mit Argusaugen auf die im Ofen befindlichen Hundeleckerli-kekse.

Er weiß genau, diese nach uraltem geheimem Familienrezept hergestellten Plätzchen sind nur für ihn. Er hat uns trotzdem ein anderes Rezept verraten, damit auch andere  Fellnasen in den Genuss von Selbstgebackenem kommen.

 

 

 

 

 

 

man nehme für die Leberwurstpralinen:

200g Haferflocken, 150g körniger Frischkäse, 100g Leberwurst, 1Ei, 5 EL Öl

evtl. etwas Wasser oder Fleischbrühe (Menge nach Bedarf, um einen Teig guter Konsistenz zu bekommen)

Alles gut vermengen und zu kleinen Pralinen formen. Bei etwa 160°C 35 Minuten backen.

Liebe Hanni,

auch wir melden uns mal wieder. Luna ist jetzt knapp 2 Jahre und 4 Monate alt, davon seit 2 Jahren bei uns. Ihr geht es bestens! Draußen ein "Action-Hund", drinnen die totale Schmusebacke. Im August waren wir wieder im Holland-Urlaub und hatten sehr viel Spaß. Luna liebt den Strand, ist eine absolute "Wasserratte" und fängt für ihr Leben gern Frisbee! Oft sind Spaziergänger stehen geblieben und haben uns beim Frisbee spielen zugesehen. Unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit Luna der Scheibe hinterhersaust und sie im Sprung aus der Luft fängt! Gleiches gilt für Bällchen aus dem Meer holen. Wie ein D-Zug saust sie hinterher. Anbei senden wir Dir einige Bilder, die mehr sagen als 1000 Worte. 

Also das war's mal wieder von uns denn wir packen schon wieder die Koffer. Nächste Woche geht's nochmal für eine Woche nach Holland und sogar Luna's beste Freundin Jule (Ulanda), die Du auch kennst, ist mit ihrer Family mit von der Partie. Das wird ein Spaß!!!

Ganz liebe Grüße 

Familie Feichtinger + Luna

Gleich vorweg, Leticia ist kein Vegetarier. Hühnchen steht ganz oben in ihrer Gunst. Allerdings achtet sie auf gesunde Ernährung. Wer regelmäßig Äpfel isst, versorgt das Immunsystem mit Vitaminen, mit B-, C- und E-Vitaminen, außerdem noch mit Kalium, Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen.


selbst die andalusischen Hunde haben ihre Pfötchen für unsere deutsche Mannschaft gedrückt, und siehe da, es hat etwas genutzt

Hallo ihr lieben

Liebe Grüße aus Brambauer sendet Fam. Wehling und Luna/Traca.

Herrchen und Luna sind echt ein Dream Team. Keiner macht was ohne den anderen! 

Sie weckt ihn morgens ganz lieb mit ihrem Ball und dann wird sich fertig gemacht für den Garten. Dort wird gefrühstückt und dann noch eine Stunde laufen. Bei der Gartenarbeit hilft sie fleißig .Löcher buddeln:-) Ihr Freund Knöpfchen kommt auch jeden Tag zum spielen. Die beiden lieben sich heiß und innig. Und alle Nachbarn, Freunde uä.sind schwer begeistert von ihrer liebensweren Art. Zu ihrem Geburtstag am 28.7. müssen wir noch ein Spielzeug finden, das ihren Zähnen wiedersteht. Alles in allem: Die beiden sind füreinander gemacht!!!!!!! . Vielen Dank noch mal.

Macht weiter so und noch viele Menschen und Hunde so glücklich wie uns. 

Danke:-):-):-))

vorläufiges Ergebnis der Spendenbeteiligung

für unsere Verfassungsbeschwerde

Trotz relativ geringer Spendenbeteiligung, ist doch Dank der großzügigen Spender  eine stolze Summe von                                                                                                           

                                            785,00 €uro

zustande gekommen. Hierfür möchten wir uns bei Euch aufs herzlichste bedanken und freuen uns, dass es Menschen gibt, die uns damit zeigen, dass Sie uns helfen möchten.

Meine liebe Hanni,

ich habe mich schon lange nicht mehr bei Dir gemeldet- bin aber trotzdem bei Dir in Gedanken.

Wir haben Luis Geburtstag am Wochenende gefeiert. Er hat sich von seinen Freunden gewünscht, daß sie statt eines Geschenkes eine Spende an Dich für Deine Schützlinge machen. Siehe Bild- der Kasten in der Mitte bei Luis ist die Spendenbox.

Und jetzt stell´Dir mal vor, was zusammengekommen ist: 300,-€!!!!!!

Sei ganz lieb gegrüßt und Dein Mann auch

Ihr seid klasse

bis die Tage

Bubi geht es nebenbei wieder prächtig- er ist der Stern der Familie, auch wenn die Mutter auf den ersten Anschein nicht so aussieht. Sei ganz beruhigt- alles ist in bester Ordnung!

Buenos noches

Deine Nicole

 

Ein ganz liebes Dankeschön an Luis Stähle, er hat auf seine Geburtstagsgeschenke verzichtet,  und statt dessen für Tiere aus Andalusien gesammelt. Wir haben uns in diesem Jahr hier bei uns zu Hause in Andalusien kennen gelernt. Er hat noch einen Bruder der auch ganz angetan war von unseren Tieren und unserer Arbeit. Auch ein liebes Dankeschön an Dich Nicole, Du hast zwei ganz ganz tolle Jungs. Bei dieser Sammelaktion ist eine unglaubliche Summe von 300 € zustande gekommen. Ich kann es gar nicht fassen. Ich kann nur sagen, DANKE im Namen von unseren Fellnasen.

 

 

Eure Hanni

 

 

Hallo meine kleine süße Rommy,

ich bin so richtig stolz auf Dich. Ich wusste immer schon, dass Du etwas ganz besonderes bist. Du machst uns allen so viel Freude, wir sind froh, dass es Dich gibt.

Deine Hanni

Wir haben am Wochenende ein Hundetreffen besucht und an einem kleinen Hunderennen (ca. 10-12m) teilgenommen. Eigentlich wollten wir nicht teilnehmen (haben sowas auch noch nie gemacht), aber die Startgebühr ging in den Tierschutz und da konnten wir nicht "nein" sagen. Rommy ist geflitzt und hat sich ein neues Hundekissen erlaufen. Platz 5 von 36.

Zu Hause teilt sie es mit ihrem Lieschen.

Nachdem Amadeus seine Ausbildung als Oberkellner mit Bachelor beendet und sein Diplom als Barista in der Tasche hat, steht er kurz jetzt kurz vor der Prüfung zum Sommelier. Ab sofort wir er dann unter seinem eingetragenen Künstlernamen "Mailo" seiner Familie hilfreich zur Seite stehen. Selbst Angebote vom Hotel "Adlon Kempinski" lehnte er zugunsten von Herrchen und Frauchen ab.

 


Paten gesucht

für unsere Mica. Sie ist die Hundeoma bei Hanni und bei der Welpenpflege unabkömmlich.

Jetzt bittet Sie um Unterstützung und sagt schon mal Danke

berge - 10.000 Tränen (Live im RAW Berlin)

Unser Song zum Thema Tierschutz. Wir hoffen, damit auf das Thema aufmerksam machen zu können.

www.hoertberge.de www.facebook.com/hoertberge


Tierschutzhunde sichern

Man liest es jeden Tag in Hunde-Foren, in diversen Facebook-Gruppen und auf Tierschutzseiten:

Hund bei Ankunft aus dem Ausland entlaufen

Oder

Hund nach Umzug von Pflegestelle zu Endstelle entlaufen

Wie wichtig die Wahl des richtigen Halsbandes, Geschirres und Leine ist,  lesen Sie HIER

 

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.

oder wie war das gleich?

Ist Hanni im Urlaub, sind die Liegestuhlbesetzer in bester Laune.

Ein Brief von Deinem Hund an Dich

 

Ich bin dein Hund und es gibt eine Kleinigkeit, die ich dir ins Ohr flüstern möchte:

Ich weiß, ihr Menschen seid sehr beschäftigt. Manche müssen arbeiten, manche müssen Kinder großziehen. Immer musst du hierhin und dorthin laufen, oft viel zu schnell und oft auch, ohne die wirklich großartigen Dinge des Lebens zu bemerken.

Sieh einmal zu mir herunter, während du jetzt an deinem Computer sitzt. Kannst du verstehen, auf welche Art meine dunkelbraunen Augen in deine Augen sehen? Sie sind schon etwas trüb geworden und ein paar graue Haare habe ich rund um meine Schnauze.

Du lächelst mich an, ich sehe es in deinen Augen. Was siehst du in meinen? Siehst du mein Wesen? Eine Seele in mir, die dich so sehr liebt, wie niemand sonst es könnte? Einen Geist, der dir alle früheren Versäumnisse vergeben würde, hättest du jetzt nur einen Moment Zeit für mich?

Manchmal müssen wir so jung sterben, so schnell, manchmal so plötzlich, dass es dein Herz zerbricht. Manchmal altern wir vor deinen Augen so langsam, dass du es nicht einmal merkst, ehe das Ende kommt, wenn wir dich mit ergrauten Schnauzen und katharrumwölkten Augen ansehen.

Immer noch ist die Liebe da, sogar noch wenn wir uns diesem langen Schlaf hingeben müssen, um frei in ein entferntes Land zu laufen, bis wir uns wiedersehen. Vielleicht bin ich morgen nicht mehr hier, vielleicht bin ich nächste Woche nicht mehr hier.

Eines Tages wirst du das Wasser aus deinen Augen wischen, das die Menschen haben, wenn tiefer Kummer ihre Seelen füllt, und du wirst dir Vorwürfe machen, dass du neulich nicht nur einen weiteren Tag Zeit für mich hattest.

Weil ich dich so liebe, berühren deine Sorgen meine Seele und machen mich traurig.

Komm her, setz dich zu mir auf den Boden und sieh mir tief in die Augen. Komm nicht als Alpha zu mir oder als Trainer oder womöglich als Mama und Papa ...

Komm zu mir als eine lebende Seele, streich mir übers Haar, lass uns einander in die Augen sehen und einfach reden. Du hast einmal beschlossen, mich in deinem Leben zu haben, weil du  wolltest, dass eine Seele alles mit dir teilt. Jemand, der ganz anders ist als du - und hier bin ich.

Ich bin ein Hund, ich bin lebendig. Ich habe Gefühle, ich habe körperliche Sinne. Ich kann die Unterschiede in unserem Wesen, unseren Seelen fühlen. Mit all deinen Marotten bist du menschlich und ich liebe dich trotzdem.

Nun komm, setz dich zu mir auf den Boden. Komm in meine Welt und lass die Zeit langsamer laufen, wenn auch nur für 15 Minuten. Vielleicht gibt es kein Morgen für uns.

Das Leben ist so furchtbar kurz ...

 

In Liebe, Dein Hund

Quelle: Hunde-Poesie

 

 

DRINGENDE WARNUNG:

HUNDEHAARE GEFÄHRLICH FÜR FRAUEN!

Das National Institute of Health hat in seiner heutigen Pressemitteilung die Entdeckung eines potenziell gefährlichen Stoffes in Hundehaaren bekannt gegeben. Diese Substanz, genannt "amobacter caninii" wurde bei Frauen mit folgenden Symptomen in Verbindung gebracht: Widerwillen gegen Kochen, Putzen oder Hausarbeit, Schminken, gute Kleidung und High Heels, ferner Widerwillen gegen Geldausgaben für Reparaturen an Haus oder Auto, bevor das 'Baby' nicht neue Halsbänder, Leinen, Betten, Leckereien, Futter, Decken oder Spielzeug hat.

 

"Amobacter caninii" führt in der Regel dazu, viele Stunden außer Haus zu sein und verursacht Erschöpfung mit eventuellem Kontaktverlust zu anderen Menschen (vor allem Freunden und Ehemännern).

"Amobacter caninii" steht zudem im Verdacht, süchtig zu machen und weitere Lieferanten des Suchtstoffs nach sich zu ziehen – dies kann zu Rudelverhalten führen oder, wie in der Werbung für Kartoffelchips heißt: "Du kannst nach einem nicht aufhören."

Passen Sie auf! Wenn Sie in Kontakt mit einer weiblichen Infizierten kommen, bereiten Sie sich auf stundenlange Gespräche über Hunde vor. Zusätzliche Symptome sind mangelnde Krankheitseinsicht und die Weigerung, sich Hilfe zu suchen. Eine vollständige Heilung ist selten und verursacht schwere Nebenwirkungen.

Ärztliche Warnung:

Hunde sind teuer, suchterzeugend und können den gesunden Menschenverstand stark beeinträchtigen!

Dank unserer lieben Urlaubsvertretung Saskia und Ivo, können die vier E´s die bald zur Vermittlung anstehen und all die anderen nun auf unserem Grundstück bleiben und werden dort bestens versorgt.

Ich möchte mich mit meinem Mann für 4 Wochen verabschieden, wir treten nun ab morgen unseren Urlaub an. Nicht böse sein, wenn ich die eine oder andere E Mail nicht beantworten werden kann. 

Wir hören dann im Juli wieder voneinander.

Eure Hanni


 

 

 

 

 

 

 

Woran erkennt man "Hundemenschen"?

"Hundemenschen" erkennt man an ...Hier gehts weiter

...dass sie keinen Wecker haben, denn wer braucht den schon wenn er jeden Morgen zuverlässig und umweltfreundlich von einer feuchten Zunge aufgeweckt wird, meist in Verbindung mit einem gewissen Druck in der Magengegend.
... dass trotz einer Unmenge von Fusselbürsten trotzdem eine noch größere Unmenge von Hundehaaren, auf der Kleidung und im Auto vorhanden sind und manchmal sogar im Essen auftauchen.
...dass sie sich nicht schämen mitten in den Nacht im Pyjama mit ihren Hund auf die Strasse zu gehen weil der Vierbeiner Bauchgrimmen hat.
Wobei, seien wir ehrlich, welche Wahl hat man wenn Liebling Durchfall bekommt?

...dass sie bei jeder Witterung und egal wie unausgeschlafen mit ihren Hund unterwegs sind.
Wobei - glücklich sind diejenigen, die einen wasserscheuen Hund haben

...dass es zwei Garderoben gibt, eine für die Jacken der Familie und eine, meist doppelt so große, für die Leinen und Halsbänder des Vierbeiners.
...dass die Farbwahl der Einrichtung und Kleidung nicht der Mode folgt, sondern auf "Hundetauglichkeit" ausgelegt ist. Meist kommen Tarnfarben zum Einsatz, da sieht man die Pfotenabdrücke nicht so.
...dass statt schicker, modischer Kleidung nur Outdoor-Klamotten und Allwetterjacken mit ausgebeulten Taschen voller Leckerlies und Stinkmops-Sackerl im Kasten zu finden sind.
...dass die Familie vom nächsten Discounter verpflegt wird, der Hund aber nur bestes Futter bekommt.
... dass der Großteil des Tagesablaufes, außerhalb der Arbeitszeit, manchmal sogar die, auf den Vierbeiner abgestimmt ist.
...dass Hundemenschen aber fast immer glücklich und nie alleine sind, denn sie haben haben einen treuen Begleiter an ihrer Seite, der sie einfach so liebt wie sie sind...

Text: www.facebook.com/DOGnews.dieSeite

Glückwünsche für den Gewinner

Perro und Familie, gratulieren Cleo und Familie ganz herzlich zu Ihrem Gewinn beim Schreibwettbewerb der „Spanischen Hunde“. Wir wünschen Euch eine tolle Zeit in Andalusien. Bitte knuddelt alle Hunde von uns mit, ganz besonders Mica, unseren Patenhund (es sind aber noch viele Patenschaften möglich und leider auch nötig!). Wir hoffen, wir können auf der HP einen Bericht über Euren Aufenthalt lesen. Drückt auch Hanni von uns, wir wünschen ihr auch weiterhin viel Kraft für ihren täglichen Kampf gegen soviel Elend, siehe jetzt auch wieder „Rayo“. Unsere Hochachtung vor dieser Leistung wächst ständig! Manchmal ist es schon schwer mit einem Hund alles zu organisieren, wie schwierig muss es dann mit so vielen sein…?. Man kann ihr gar nicht genug danken, was sie alles täglich für die Tiere leistet, so Jemanden muss man lange suchen. Unterstützen kann man das Ganze halt am besten durch Geldspenden, darum zu bitten fällt ihr meistens schwer. Doch der Bedarf ist verständlicherweise sehr groß, jeder von uns kennt die Höhe der Tierarztrechnungen.

Ich bitte jetzt einfach mal alle Tierfreunde von Hanni: Unterstützt diese tolle Frau und die gute Sache Hunde zu retten, um ihnen ein hundewürdiges Leben zu ermöglichen.

Wir alle hätten „Unseren besten Freund“ sonst nie kennengelernt!

Ich bin der Meinung, es geht doch nichts über einen echten „HANNI-HUND“!!

Liebe Grüße

Familie Spenner mit Perro

Der Sieger steht fest

Der Schreibwettbewerb unserer Adoptanten und Tierfreunden (spanische Hunde) ist zu Ende. Wir bedanken uns hier ausdrücklich nochmal für bei den Teilnehmern und Autoren und ebenfalls bei allen, die fleißig mit abgestimmt haben. Die Gewinner,  Familie von Platen mit ihrer Cleo(patra), wurden schon benachrichtigt. Auch von uns die herzlichsten Glückwünsche dafür.


Liebe Familie Kosanke,

schön dass Sie mit unserer Spende wieder einer armen Fellnase helfen können. Auch wenn das sicherlich nur ein Tropen auf dem heissen Stein ist.

Wir halten die Daumen, dass Sie ihn retten können.

Wie versprochen, senden wir Ihnen nun einige Bilder von unserer Ankunft in

Düsseldorf. Die Freude war für beide Seiten groß. Hoffentlich erhalten diese

süssen Hündchen ein gutes zu Hause.

Liebe Grüße aus Mülheim

Brigitte und Peter Morck


Was bedeutet es, Flugpate zu sein.
Neben den anderen wichtigen Tierschutzhelfern, spielt der Flugpate eine besonders wichtige Rolle. Denn ohne ihn würden unsere Tiere nicht nach Deutschland kommen können. Deshalb sind wir Tierschützer immer auf der Jagd einen Flugpaten zu bekommen. Es dürfen pro Flug nur drei Boxen im Frachtraum sein. Die sind schnell ausgebucht.
Die Airlines machen es uns nicht einfach, es geht schon damit los, dass der Flugpate in vielen Situationen die Box für den Hund, den er für uns mitnehmen möchte, selbst anmelden muss. Das bedeutet, wenn er uns nicht kennt, muss er großes Vertrauen haben, denn er muss unter Umständen die Box auch noch für uns im Vorfeld bezahlen. Die Airlines haben in diesem Jahr schon wieder ihre Preise erhöht, ein Tier kostet jetzt mittlerweile knapp 80 €.
Dies sind alles Gelder die wir aus einer Aufwandsentschädigung von 300 € bezahlen müssen. Das bedeutet, der Hund, welcher von uns auf der Straße gefunden wird, muss zunächst einmal für eine Erstuntersuchung zum Tierarzt. Dort wird dann festgestellt ist das Tier gesund, man nimmt ihm Blut ab um einen Mittelmeertest machen zu können.
Nach einigen Tagen Wurmkur wird er geimpft, bis dahin haben wir das Ergebnis des Bluttestes. Ist er negativ, wie in den meisten Fällen, müssen wir das Tier aufpäppeln, damit es stabil genug ist, um es kastrieren lassen zu können. Dann wird telefoniert mit den bewerbenden Adoptanten, dann wir die VK organisiert. Verläuft alles wunderbar, kommt die Fahrt zum Flughafen, die bestimmt nicht einfach ist, weil wir lieben die Tiere die wir gerettet haben, sie geben uns so viel, wie man es sich kaum vorstellen kann. Der Abschied, die netten Flugpaten am Flughafen, die man in vielen Fällen schon über Jahre hinweg kennt. So auch die Familie Morck aus Düsseldorf. Wir freuen uns das sie sich Jahr für Jahr bei uns melden und für uns kleine oder große Fellnasen mit nach Deutschland nehmen.
Auch danke an die vielen anderen Flugpaten die für uns schon Hunde mit nach Deutschland genommen haben und noch nehmen werden.
Eure Hanni